Perfekt inszeniert – Ihre virtuelle Präsentation

Längst ist das Thema der virtuellen Präsentation fester Bestandteil im B2C Marketing geworden. Fast alle namhaften Autohersteller präsentieren neue Fahrzeuge in perfekt inszenierten Online-Events oder virtuellen Showrooms. Wenn ein neues Smartphone gelauncht wird, sind mitunter mehrere hunderttausend Gäste zugegen.

Doch auch im Mittelstand Ist das Thema längst angekommen. Neue Technologien, innovative Produkte und Visionen überzeugen rund um die Uhr in virtuellen Showrooms oder in perfekt produzierten (und gestreamten) Live-Events.

Das Format eigenet sich zudem auch gut als Plattform für virtuelle Communities und/oder zur Wissensvermittlung in virtuellen Event- und Schulungsräumen.

Doch welchen Mehrwert haben virtuelle Präsentationen?

  • Virtuelle Showrooms und Messen haben meist 24/7 geöffnet. Gäste können sich ohne vorherige Anmeldung (und ohne Wartezeit) jederzeit informieren.
  • Die Kontaktaufnahme ist per Mail, Audio- und Videocall möglich.
  • Die Kosten für einen virtuellen Messestand sind in der Regel weit niedriger als die eines normalen Messestandes. Auch eine Kombination aus beidem ist möglich.
  • Virtuelle Events (oder hybride Events) sind in der Regel kostengünstiger als Präsenzevents, sparen Reise- und Hotelkosten und sind zudem noch Umweltfreundlicher.
  • Sie können bereits während der Präsentation eines neuen Produktes die Möglichkeit zum Direktkauf oder zur Vorbestellung anbieten.
  • Virtuelle Präsentationen (z.B. Produkteinführungen) können im RePlay auch von Gästen gesehen werden, die nicht an der Präsentation teilnehmen konnten.

Das ist nur ein kleiner Auszug aus allen positiven Aspekten, die für eine virtuelle Präsentation sprechen. Selbstverständlich bieten wir auch zu diesem Thema eine kostenfreie Erstberatung an.

Aktuelle Termine

14.06.2020 ab 10 Uhr -> AUSGEBUCHT
Info-Zoom „Die virtuelle Präsentation“
20-30 Minuten Vortrag und anschließende Fragerunde
Referent: Georg Kamp

23.06.2022 ab 16 Uhr -> jetzt anmelden!
Info-Zoom „Die virtuelle Präsentation“
20-30 Minuten Vortrag und anschließende Fragerunde
Referent: Georg Kamp.

Pin It on Pinterest